"Ohne Luther …"

Das Luther-Projekt des Kirchenkreises Burgdorf zum 500. Reformationsjubiläum 2017.

"Ohne Luther wäre Liebe käuflich" - Luther-Nagel an St. Pankratius.

Burgdorf. Das Kirchenkreisprojekt „Luther-Nagel“ verbindet die Gemeinden im Kirchenkreis Burgdorf und regt zur inhaltlichen Auseinandersetzung mit der Reformation an.

Jede Gemeinde stellt eine Skulptur in Form eines übergroßen historischen Nagels mit einer provokanten These auf.
Diese Thesen sollen sowohl kirchennahe als auch unkirchliche Menschen ansprechen und eine neue Sicht auf die Errungenschaften der Reformation ermöglichen. Begleitend bieten die teilnehmenden Gemeinden während des Jubiläumsjahres inhaltliche Veranstaltungen zu „ihrer“ These an.

Einzelheiten dazu und alle Standorte unter www.ohne-luther.de .

Der „Luther-Nagel“ unserer St.-Pankratius-Kirchengemeinde an der Marktstraße mitten in Burgdorf zwischen Schaukasten und Kirchturm formuliert ...

„Ohne Luther wäre Liebe käuflich!“

Denn genau das wollten die Ablasshändler der katholischen Kirche um 1500 dem Volk weismachen: „Sobald das Geld im Kasten klingt, die Seele in den Himmel springt!“ Und wer nur genug gibt, kann auch gleich für seine verstorbenen Verwandten mitbezahlen, damit sie nicht allzu lange im Höllenfeuer braten mussten. Ein Geschäft mit der Angst.

Luther setzte dagegen: Kein Geld und Gold der Welt rettet deine Seele. Das tut allein Gott, und zwar „gratis“ – aus lauter Gnade! Gottes Liebe ist nicht käuflich.

Daran halten wir fest, damit auch heute nicht der mit dem dickeren Portemonnaie näher an Gott ist, sondern für alle gilt: Gottes Liebe ist ein Geschenk!

Der Burgdorfer Kunstschmied Hilko Schomerus entwarf die Nagelskulpturen und war auch für die Ausführung verantwortlich.

 

Zurück