Proben für das musikalische Krippenspiel bei CampusMusik

Einer der Höhepunkt im Jahr für die Kinderchorgruppen von CampusMusik ist die Aufführung des Krippenspiels an Heiligabend. In diesem Jahr steht das Stück „O je, Bethlehem“ auf dem Programm. Kinder, die gerne mitmachen möchten, sind herzlich eingeladen, sich nach den Herbstferien einer der Chorgruppen anzuschließen. Beim Krippenspiel machen Kinder ab 5 Jahren bis zur 6. Klasse mit.

Während der Proben am Montag und Mittwoch hat das CampusCafé geöffnet.

Die Proben finden im Gemeindehaus in der Gartenstr. 28 statt. Nähere Informationen erteilt Tina Röber-Burzeya unter Telefon 8889-38. Eine telefonische Anmeldung ist nicht erforderlich. Die Kinder können einfach zu den Proben kommen.

CampusMusik - Evangelische Singschule an St. Pankratius

Singen macht glücklich! Das Ziel von CampusMusik ist es, Kindern und Jugendlichen altersgerecht das Singen und Musizieren zu vermitteln und die Freude am Chorsingen zu wecken. Dies geschieht kulturübergreifend und steht allen Menschen aus Burgdorf und der Umgebung offen. Singen fördert den Spracherwerb, die Motorik, die Lernbereitschaft und das Sozialverhalten.


CampusMusik umfasst die gesamte musikalische Kinder- und Jugendarbeit an St. Pankratius. Angefangen bei den Jüngsten im Musikgarten für Babys, ermöglicht CampusMusik eine durchgängige musikalische Beschäftigung und Weiterbildung bis zum Erwachsenenalter. In verschiedenen Chorgruppen, davon auch einer, die speziell auf die Bedürfnisse und Interessen von Jungen ausgerichtet ist, werden die Kinder und Jugendlichen an das Singen im Chor herangeführt. Regelmäßig werden Musicals und Singspiele aufgeführt.


Durch die Mitarbeit von Diakonin Caroline Singer im CampusMusik-Team entsteht eine enge Verzahnung von musikalischer und religionspädagogischer Arbeit.


Die Eltern haben während der Probenzeiten die Möglichkeit, sich im CampusCafé ein paar Minuten Ruhe und Erholung zu gönnen und mit anderen Eltern ins Gespräch zu kommen.

Zauberflöte in der St.-Pankratius-Kirche


CampusMusik – Singschule an St.-Pankratius leistet zum Themenjahr „Burgdorf – Klingt gut!“ einen besonderen musikalischen Beitrag.
Spatzenchöre, Musikwerkstatt, Kinderchor, Kinderkantorei und  Jugendkantorei führen am Samstag, dem 9. Juni, und am Sonntag, dem 17. Juni, jeweils um 16.00 Uhr die Zauberflöte von Wolfgang Amadeus Mozart auf.  Die Oper erklingt in einer Bearbeitung von Michael Benedict Bender für 3-stimmigen Kinderchor, Klavier zu 4 Händen und einem Klarinetten-Trio.

Die Geschichte ist etwas entrümpelt worden, so dass die beiden Liebesgeschichten um Tamino/Pamina und Papageno/Papagena im Mittelpunkt stehen. Die Solo-Partien werden alle von Kindern übernommen, mit Ausnahme der Königin der Nacht. Für diesen Part konnte die Opernsängerin Nadezda Senatzkaya gewonnen werden. Den Klavierpart übernehmen die Pianisten Bernd Grußendorf und Assen Boyadjiev das Klarinetten-Trio besteht aus Gennadiy Margulis, Magnus Maaß und Taavi Orro. Die szenische Einstudierung liegt in diesem Jahr erstmalig in den Händen von Kadidja Mensak, Lehrerin am Gymnasium Burgdorf.

Das Bühnenbild hat die Jugendkantorei zusammen mit Eltern entworfen. Viele Eltern sind seit Monaten mit dem Nähen von Kostümen beschäftigt. Die Jungen der Musikwerkstatt spielen die Schlange, die von ihnen selbst, mit Hilfe von Vätern, gebaut wurde. 100 Sängerinnen und Sänger im Alter von 5 bis 17 Jahren, unter der Leitung von Tina Röber-Burzeya, wirken bei  dieser aufwändigen und farbenfrohen Aufführung mit.

Die Aufführung dauert etwa eine Stunde und  ist für Kinder und Erwachsene gleichermaßen geeignet. Der Eintritt ist frei. Am Ausgang wird um eine Spende gebeten.

Jugendkantorei CampusMusik meets Bigband Gymnasium Burgdorf

Ein ganz besonderes Konzert erwartet die Besucher am Sonntag, dem 11. März, um 16.00 Uhr in der St.-Pankratius-Kirche. Erstmalig wird die Bigband Gymnasium Burgdorf, unter der Leitung von Musiklehrer Tobias Kanthak, in der Kirche zu hören sein und erstmalig treten die Jugendkantorei CampusMusik und die Bigband gemeinsam auf. Weltliche und geistliche Musik treffen auf einander, laute und leise Töne, bekannte und unbekannte Musik, Filmmusik (Sister Act, Skyfall, Life of Brian) trifft auf Louis Armstrong und Abba. Auch auf Tequila und Lollipop dürfen sich die Zuhörer freuen.

Was die beiden Ensembles, in denen Jugendliche im Alter von 12-17 Jahren musizieren,  vor allem miteinander verbindet, ist die Leidenschaft für die Musik unterschiedlichster Stilrichtungen und diese auf hohem Niveau darzubieten.

Die Jugendkantorei, unter der Leitung, von Tina Röber-Burzeya wird begleitet von Tobias Kanthak(Saxophon), Jürgen Kirtschig (E-Bass), Johannes Doll (Schlagzeug) und Martin Burzeya (Piano).

Der Eintritt ist frei, am Ausgang wird um eine Spende gebeten.