Die Burgdorfer Kantorei

Die Burgdorfer Kantorei besteht zur Zeit aus ca. 100 Sängerinnen und Sängern, die sich immer montags von 19.30 bis 21.30 Uhr im großen Saal des Gemeindehauses in der Gartenstraße (Gartenstraße 28) zur Probe treffen.

Die Burgdorfer Kantorei bringt jährlich mindestens ein großes kirchenmusikalisches Werk zur Aufführung und gestaltet außerdem ausgewählte Gottesdienste musikalisch mit. Von großer Bedeutung sind dabei vor allem die zu einer guten Burgdorfer Tradition gewordenen Kantatengottesdienste am 2. Weihnachtsfeiertag und am Ostermontag. Als große kirchenmusikalische Werke wurden in den letzten Jahren u.a. die „Johannespassion“ und das „Magnificat“ von Johann Sebastian Bach, der „Messiah“ von Georg Friedrich Händel, das Oratorium „Elias“ von Felix Mendelssohn Bartholdy, „König David“ von Arthur Honegger, die „Carmina burana“ von Carl Orff und eine Messe von Steve Dobrogosz erarbeitet und aufgefüht. Unterstützt wurde die Kantorei dabei von Instrumentalensembles wie dem Göttinger Barockorchester, der Hannoverschen Hofkapelle und der Kammersinfonie Bremen.

Die Kantorei freut sich immer über neue Mitsängerinnen und Mitsänger, im Moment allerdings nur über Männerstimmen.