Die große Frage

Glaubenssache

Pastor Thorsten Leißer. Foto: H. Alberts
Pastor Thorsten Leißer. Foto: H. Alberts

Stell dir vor, es ist Feiertag und niemand bekommt es mit. Zwar ist der Reformationstag seit 2017 in Niedersachsen ein gesetzlicher Feiertag, aber dieses Jahr ereilt ihn das Schicksal aller Feiertage, die auf einen Sonntag fallen. Dabei täte es uns richtig gut, an diesem 31. Oktober nicht nur nach Süßem oder Saurem zu fragen, sondern danach, was zählt.

„Was zählt ?“ So heißt die aktuelle Kampagne der Hannoverschen Landeskirche zum Reformationstag. Zwei kleine Worte, aber eine große Frage: Ja, was zählt in unserer Zeit ? Worauf kommt es eigentlich an im Leben ? Worum geht es in unserer Gesellschaft? Gerade nach eineinhalb Jahren Pandemie, die uns als Einzelpersonen und Familien viel abverlangt haben, ist die große Frage nach den Werten für das Zusammenleben enorm wichtig.

Wir streiten darum, wie es Wege zurück in eine „neue Normalität“ geben kann, in der wieder menschliche Kontakte ohne Vorbehalt gelebt und genossen werden können. Denn niemand soll zurückgelassen werden. Weder Ungeimpfte, noch Arbeitslose, weder Menschen mit Behinderungen noch Kinder unter 12, weder Flüchtlinge an der Grenze zu Belarus noch Schiffbrüchige im Mittelmeer.

Zwar fällt es scheinbar im gesellschaftlichen Diskurs immer leichter, einzelne Gruppen gegeneinander auszuspielen. Aber wahre menschliche, wenn nicht sogar christliche Werte finden sich vor allem dort, wo wir integrieren, statt zu isolieren. Wenn wir endlich einsehen, dass wir miteinander auf dem Weg sind durch diese Welt, haben wir schon viel von dem verstanden, was zählt. Nicht nur am Reformationstag.

Pastor Thorsten Leißer
Ev.-luth. St.-Antonius-Kirchengemeinde Immensen

„Glaubenssache - Beiträge und Texte aus Kirche und Religion“

Die Kolumne erscheint jeweils samstags im Marktspiegel für Burgdorf und Uetze, sowie im Marktspiegel für Lehrte und Sehnde. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus den Kirchen und Religionsgemeinschaften schreiben Beiträge aus ihren Einrichtungen und Arbeitsfeldern, von ihren Erfahrungen und zu dem, was sie zeitaktuell gerade beschäftigt.

Zurück