Ewigkeitssonntag - Wir gedenken unserer Verstorbenen

Zwischen Ewigkeitssonntag 2019 und 2020 haben wir von 121 Menschen aus unserer Kirchengemeinde Abschied genommen. Wir denken an sie. Wir schließen ihre Familien, Angehörigen, Freundinnen und Freunde in unser Gebet ein.

Gebet zum Ewigkeitssonntag
22. November 2020

Lebendiger Gott,
wir leben von dir her,
wir sterben zu dir hin.

Wir leben oder sterben,
du bist Anfang und Ziel,
du bist der Kreis, der umschließt und bewahrt.

So umschließe und bewahre alle,
die im vergangenen Jahr gestorben sind,
die uns nah waren im Leben
und vorausgegangen sind.

In unseren Gedanken,
in unseren Erinnerungen,
in unseren Herzen
ist so viel, Gott, von dem, was war:
Schönes und Schweres.
Heitreres und Trauriges.

Wir bitten dich, Gott,
für uns –
und für alle,
die nicht loslassen können, was sie verloren haben,
die die Zeit zurückstellen und festhalten wollen,
was sich nicht festhalten lässt.

Siehe, ich mache alles neu, hast du verheißen.

Wir bitten dich, Gott,
heute besonders für die,
die in diesem Jahr an und mit Covid-19
gestorben sind und halten einen Moment inne
für 14.000 Menschen aus unserem Land,
1,4 Millionen Menschen weltweit.

– Stille –

Siehe, ich mache alles neu, hast du verheißen.

Wir bitten dich, Gott,
lass uns leben
mit dem, was gewesen ist
und was nicht wiederkommt.
Lass es uns bewahren
und daraus Kraft für Neues schöpfen.

Denen,
die gegangen sind,
zur Ehre
und uns zum Leben.

Amen.


Unsere guten Gedanken und Gottes Segen begleiten Sie!

Herzlichst
Ihr(e)

Pastor Dirk Jonas (Text) , Pastorin Friederike Grote, Pastor Valentin Winnen und Vikarin Anneke Kalbreyer


Das Foto zeigt die Friedhofskapelle auf unserem kirchlichen Friedhof an er Uetzer Straße und wurde aufgenommen von Thorsten Volkmann am Morgen des 21. November 2020.

 

Zurück