... auch ein Gewinn für unseren Kirchenkreis

Pastor Valentin Winnen wurde in seinen Dienst als Pastor in der St.-Pankratiuskirche eingeführt


Valentin Winnen wird im Gottesdienst mit seiner Familie herzlich begrüßt. Foto: W. Hornig

Valentin Winnen wird im Gottesdienst mit seiner Familie herzlich begrüßt. Foto: W. Hornig

Am vergangenen Sonntag wurde Valentin Winnen von Superintendentin Sabine Preuschoff in der St.-Pankratius-Kirche in seinen Dienst als Pastor der St.-Pankratius-Kirchengemeinde Burgdorf eingeführt. Viele Gemeindeglieder waren gekommen, um den neuen Pastor und seine Familie zu begrüßen, ihr Ja-Wort als Gemeinde zum neuen Seelsorger zu geben, seine Predigt zu hören und zum ersten Mal den Segen von ihm zugesprochen zu bekommen.

Superintendentin Preuschoff freut sich über den neuen Pastor: „Ich erlebe Valentin Winnen als einen sehr offenen Menschen – vorbehaltlos interessiert am Gegenüber. Im Gottesdienst konnte die Gemeinde erleben, dass er es versteht, schwierige Aussagen des Glaubens sehr klar auf den Punkt zu bringen. In einer klaren und direkten Sprache. Wie es der Vorsitzende des Kirchenkreistages, Ralph Scheferling, sagte: Ein Gewinn für unseren Kirchenkreis!“

Valentin Winnen (38) ist in Isernhagen aufgewachsen, mit der Pastorin Elisabeth Raabe-Winnen verheiratet und Vater von zwei Kindern (1 und 3).

Im St.-Pankratius-Gemeindebrief „Kirchturm“ schreibt Valentin Winnen: „Ich bin Ihr neuer Pastor mit halber Stelle – ab dem 1. August 2018. Und ich freue mich nach acht Jahren Dienst als Pastor an einer Berufsbildenden Schule in Hildesheim nun neben der Arbeit als Schulpastor, die ich nach einer Zeit des Übergangs wieder mit halber Stelle aufnehmen werde, auf die Begegnungen in der Pankratiusgemeinde. Ich freue mich auf Gottesdienste, auf Jung und Alt und Dazwischen. Ich begleite Sie gern durch das Hohe und das Tiefe, das Gott uns auf den Weg gibt. …“

Zurück