Musiklaische Leckerbissen und kulinarische Köstlichkeiten

Die kulinarische Orgelnacht lädt wieder zu Ohren- und Gaumenschmaus ein

Am Freitag, dem 21.09.2018, findet von 20.00 bis 23.00 Uhr die Kulinarische Orgelnacht in der St.-Pankratius-Kirche Burgdorf (Spittaplatz) statt. Unter dem Motto „Musikalische Leckerbissen und kulinarische Köstlichkeiten“ sorgen ein musikalisches und ein kulinarisches Team für Ohren- und Gaumenfreuden:

  • Eckart Altenmüller (Flöte)
  • Thomas Grosse (Oboe)
  • Matthias Schorr (Violine)
  • Sonja Stephan (Sopran)
  • Tobias Kanthak (Saxophon)
  • Johannes Doll (Percussion)
  • Jürgen Kirtschig (E-Bass)
  • Bernd Grußendorf (Klavier)
  • Assen Boyadjiev (Klavier, Cembalo)
  • Tina Röber-Burzeya (Orgel)
  • Martin Burzeya (Orgel, Klavier)

  • Jugendkantorei CampusMusik (Leitung Tina Röber-Burzeya)
  • „Das kulinarische Team“ (Leitung Caroline Singer).

Zu hören sein wird Musik aus dem ernsten Bereich, sowie auch Jazz-Standards und Unterhaltungsmusik. In den Pausen werden leckere Fingerfood-Häppchen und passende Getränke gereicht.

Der Eintritt zur Veranstaltung ist frei. Spenden zu Gunsten des Projekts „In neuem Glanz erstrahlen – Orgel- und Innenraumsanierung St. Pankratius“ sind herzlich willkommen.

Über dieses Projekt werden im Laufe des Abends Pastor Dirk Jonas und Kantor Martin Burzeya berichten. In den zwei Pausen besteht außerdem die Möglichkeit, sich mit detaillierten Informationen an den Ständen der beiden Fördervereine (Förderverein zur Erneuerung und Erhaltung der St.-Pankratius-Kirche e.V. und Freundeskreis zur Förderung der Kirchenmusik an St. Pankratius e.V.) zu versorgen. An diesem Abend können auch zielgerichtete Spenden abgegeben werden, für die auf Wunsch eine Spendenbescheinigung ausgestellt wird.

Die Innenraumsanierung wird neben Putzerneuerung, Risssanierung und Neuanstrich auch eine Überprüfung und Erneuerung der elektronischen Anlagen beinhalten.

Die Arbeiten an der Orgel umfassen neben der Ausreinigung und technischen Instandsetzung den Austausch zweier Register im Brustwerk bzw. eines Registers im Hauptwerk, Gehäusearbeiten am Pedalwerk und am Rückpositiv, Sicherungsmaßnahmen am Hauptwerk, Ersetzen und Ergänzen der Licht- und Heizungsanlage des Spieltisches und den Umbau der Balganlage. Für die Umsetzung der Orgelsanierung konnte der Kirchenvorstand bereits die Orgelbaufirma Hillebrand (Isernhagen) gewinnen.

Die Kosten für beide Posten belaufen sich auf insgesamt 300.000 Euro. Geplanter Umsetzungszeitraum für das Gesamtprojekt ist Mitte 2019.

Weitere Infos:
Martin Burzeya
Spittaplatz 1
31303 Burgdorf
05136 - 88 89 22
kreiskantorat.burgdorf@evlka.de

 

Zurück