Die Hirten auf dem Felde

2 1/2 Könige Jot Weh Deh

Maria und Josef

O du fröhliche mal anders

St. Pankratius im Dezember 2020 (Foto: Kai Habenich)

 

Auf dieser Seite finden Sie alle (Online-)Angebote von
St. Pankratius zu Heiligabend und Weihnachten 2020:

   1. Kindergottesdienste zu den Adventssonntagen

   2. Informationen zum "Virtuellen Weihnachtsspaziergang"
   durch Burgdorf

   3. Einen Online-Gottesdienst für die Kleinsten zum Heiligabend
   aus der Kita "
Pusteblume" (ab 24.12.2020)

   4. Das Online-Krippenspiel des Kirchenkreises Burgdorf
   (ab 24.12.2020)

   5. Heiligabend: "Orgel-Sofa" für alle hier auf der Homepage
   (ab 24.12.2020)

   6. Eine Andacht "Weihnachten im Seniorenheim" zum
   Herunterladen, auch für andere Orte geeignet

   7. Die Weihnachtspostkarte, die an alle Haushalte unserer Kirchengemeindemitglieder zu Heiligabend verschickt wird

   8. Den Brief zu "Weihnachten 2020" unseres Landesbischofs Ralf Meister

Zum Gottesdienstplan mit allen Informationen inkl. Hygieneregeln kommen Sie, wenn Sie hier klicken: Gottesdienstplan

1. Kindergottesdienste zu den Adventssonntagen

Jeden Sonntag im Advent gibt es einen "Kindergottesdienst für Zuhause". Schaut mal und klickt hier: Kindergottesdienst für Zuhause

2. Virtueller Weihnachtsspaziergang in Burgdorf

Jugendliches Team der St.-Pankratius-Kirchengemeinde entwickelt modernes Weihnachtsangebot für Burgdorf

„Der klassische Weihnachtsspaziergang gehört für viele Familien traditionell zum Fest dazu“, sagt Pastor Valentin Winnen (Foto oben rechts). „Und es bietet sich in diesem Jahr auch hygienetechnisch einfach an, raus zu gehen“, ergänzt Diakonin Wanda Gödeke (Foto Mitte links).
Deshalb haben sich beide gemeinsam mit einer Gruppe Jugendlicher und junger Erwachsener zu Weihnachten etwas Besonderes ausgedacht: Einen Weihnachtsspaziergang mit digitaler Dimension.

So können die Burgdorferinnen und Burgdorfer ihre Wege durch die Stadt in diesem Jahr virtuell „bereichern“. Dafür hängt das Team unserer Kirchengemeinde in den Wochen um Weihnachten verschiedenfarbige Plakate an Laternen und manchen Schaufenstern in der Stadt auf. Jedes Plakat ist - neben der von Maike Datkewitz (Foto Mitte rechts) erstellten Krippengraphik - mit einem QR-Code versehen. Scannt man den Code mit seinem Smartphone (mit Hilfe einer entsprechenden App), wird man auf seinem internetfähigen Handy je nach Farbe des Plakates zu einem von vier kurzen Videos geführt. Zu sehen gibt es etwas ungewöhnliche Krippenszenen, gespielt von Jugendlichen aus dem JugendMitarbeiter*innenKreis (JuMaK). Gerahmt werden die Szenen jeweils von unterschiedlichen Weihnachtsliedern, die unter anderem die Jugendkantorei unter der Leitung von Kantorin Tina Röber-Burzeya extra für diesen Zweck eingesungen hat.

„Das war richtig viel zu tun, die einzelnen Videos zu produzieren“, sagt Christopher Bongert (Foto unten). „Aber es war auch sehr witzig“, fügt Tim Stoklossa (Foto oben links) hinzu. „Ja, allein die Szene mit den 2 1/2 Königen hat sehr viel Spaß gemacht“, pflichtet Bongert bei. „Es ist einfach großartig, dass die Jugendlichen in unserer Kirchengemeinde so viele digitale, graphische, planerische Kompetenzen und nicht zuletzt auch schauspielerisches Talent mitbringen. Nur so war so ein Projekt möglich“, freut sich Gödeke. „Und zugleich hoffen wir natürlich, mit diesem Angebot möglichst viele - und auch junge - Burgdorferinnen und Burgdorfer zu einem coronakonformen Weihnachtsspaziergang zu motivieren“, ergänzt Winnen. „Und wenn Kinder und Enkelkindern helfen, dann klappt das auch bei den Älteren mit dem Smartphone“, fügt Stoklossa hinzu.

Hängen werden die Plakate samt QR-Codes für den „Virtuellen Weihnachtsspaziergang“ ab dem 3. Advent bis zum 6. Januar.

„Einfach in der Stadt die Augen offen halten“, meint die Diakonin. Und der Pastor ergänzt: „Gelb, blau, grün, pink - das ist kaum zu übersehen.“

 

3. Online-Gottesdienst für die Kleinsten zum Heiligabend

Das Team der evangelischen Kindertagesstätte "Pusteblume" produziert mit Pastor Valentin Winnen einen Weihnachtsgottesdienst für die Allerkleinsten.

„Ich bin schon mehrfach gefragt worden, ob es auch in diesem Corona-Jahr für die Kleinsten zu Weihnachten überhaupt einen Gottesdienst gibt“, sagt Winnen bei den Dreharbeiten für diesen besondern Weihnachtsgottesdienst im Bewegungsraum der Kita „Pusteblume“. „Und das ist nun sicher, dass es da einen Gottesdienst gibt,“ freut sich Gabriele Kühnberg, Leiterin der Kita Pusteblume. Denn ihr Team hat in mehrstündigen Dreharbeiten die einzelnen Teile dieses Kindergartengottesdienstes aufgenommen. Bis Heiligabend werden die Szenen zusammengeschnitten, Ton- und Bildspuren aufeinander abgestimmt, damit aus dem Bildmaterial ein Gottesdienst werden kann. Das macht Erzieher Andre Preuß (Foto rechts). Mit Kameras und Stativ hat er die Szenerie der biblischen Weihnachtsgeschichte, die seine Kolleg*innen - auf dem Foto links dabei zu sehen Erzieherin Anna Springfeld - im Stile eines Figurentheaters aufgebaut haben, mehrfach abgefilmt, Lieder und Gebete aufgenommen.

„Das wird noch eine Menge Arbeit, das alles zusammenzuschneiden“, sagt Preuß, „aber das macht mir auch einfach Spaß.“ Und Kita-Leiterin Kühlberg ergänzt: „Wir sind natürlich glücklich mit Andre Preuß jemanden im Team zu haben, der das mit der Technik beherrscht.“ Da pflichtet auch Winnen bei: „Das ist wirklich ein besonderer Glücksfall. Denn so können wir bei aller Unsicherheit in diesem Jahr sagen: Auch für die Allerkleinsten wird es Weihnachten einen Gottesdienst geben.“

Und hier ist der Gottesdienst ab Heiligabend zu finden:

 

4. Online-Krippenspiel des Kirchenkreises Burgdorf

Regionalbischöfin Dr. Petra Bahr ist die Erzählerin (Foto: KJD).

Ab dem 24. Dezember finden Sie hier einen Link
zu einem ganz besonderen Online-Krippenspiel.
Landesbischof Ralf Meister spielt den Verkündigungsengel,
Regionalbischöfen Dr. Petra Bahr ist die Erzählerin.
Superintendentin Sabine Preuschoff moderiert.
Pastor Dirk Jonas und Pastor Valentin Winnen - der
zusammen mit Fundraiserin Dr. Anke Kapller das Drehbuch
geschrieben hat - mimen Hirten. Pastorin Friederike Grote
und Kantorin Tina Röber-Burzeya begegnen Ihnen als Engel
von Kantor Martin Burzeya am Klavier begleitet.
Entdecken Sie auch Diakonin Caroline Singer und
Diakonin Wanda Gödeke sowie viele andere Pastorinnen
und Pastoren aus unserem Kirchenkreis?

Insgesamt beteiligen sich aus dem Kirchenkreis rund 30 Hauptamtliche,
dazu vier ehrenamtliche Mtglieder des Kirchenkreisvorstandes sowie
der Vorsitzende der Kirchenkreissynode Ralf Scheferling.
Durch alle, die das Video-Krippenspiel im Internet ansehen, wird
die Inszenierung dann zu einem Krippenspiel mit sehr vielen Hirtinnen und Hirten.

Zu sehen ist die Produktion vom 24. Dezember (0 Uhr) an auf der Website
des Kirchenkreises https://www.kirchenkreis-burgdorf.de und auf den
meisten Websites der Kirchengemeinden im Kirchenkreis. Auch hier:

5. Heiligabend: "Orgel-Sofa" für alle

Aufnahme für das Orgel-Sofa zu Weihnachten 2020.

In der Adventszeit gab es - aus rechtlichen Gründen nicht öffentlich hier auf der Homepage - von Kantorin Tina Röber-Burzeya regelmäßig weihnachtliche Geschichten und Musik für die Kinder von CampusMusik. Zum Heiligabend kommen hier einmal alle in den Genuss des "Orgel-Sofas": Die Weihnachtsgeschichte mit vielen Weihnachtsliedern. Schauen Sie rein, genießen Sie und singen Sie zu Hause mit.

Hier gehts zur Orgel-Sofa-Seite mt Film und Liedblatt zum Herunterladen: Orgel-Sofa für zu Hause

 

 

6. "Weihnachten im Seniorenheim", auch für andere Orte geeignet

An Heiligabend und in den Weihnachtstagen können Sie viele Gottesdienste im Fernsehen mitfeiern oder im Radio Andachten und Konzerte anhören. Auch im Internet, falls Sie dazu einen Zugang haben, ist so einiges Besondere zu entdecken.

Hier finden Sie eine kleine Andacht zum Herunterladen, die Sie für sich oder vielleicht mit einem / einer Mitbewohner/in oder im kleinen Kreis auch außerhalb eines Seniorenheimes feiern können:

Weihnachten im Seniorenheim

 

7. Weihnachtspostkarte 2020 von St. Pankratius

Motivseite der Weihnachtspostkarte von St. Pankratius und Martin-Luther.

Rechtzeitig zum  Weihnachtsfest sollten alle Haushalte unserer Kirchengemeindemitglieder (sowie die der Martin-Luther-Kirchengemeinde Ehlershausen/Ramlingen/Otze) auf dem klassischen Postweg einen Postkartengruß erhalten. Dieser besondere Weihnachtsgruß 2020 ist in Kooperation von St.-Pankratius- und Martin-Luther-Kirchengemeinde entstanden.

Wir bitten dabei herzlich um doppelte Nachsicht:

1.) Von Haushalten, in denen niemand unserer St.-Pankratius-
Kirchengemeinde angehört, haben wir keinen Zugriff auf
Adressdaten. Gerne können Sie sich den Kartengruß aber hier auf der Homepage herunterladen!

2.) Aus technischen Gründen ist die Postkarte aufgrund des (in die Jahre gekommenen) landeskirchlichen Meldeprogramms an den - der Begriff taucht auf der Karte gar nicht auf - sogenannten "Haushaltsvorstand" adressiert, das ist das älteste Kirchenmitglied eines Haushaltes. Im Text wird hoffentlich klar, dass der Kartengruß ALLEN Haushaltsangehörigen gilt.

Hier für alle, die offiziell nicht unserer Kirchengemeinde angehören oder bei denen die Karte auf dem klassischen Postweg - warum auch immer - nicht rechtzeitig angekommen oder verloren gegangen ist, neben dem Motiv der Karte der Text von der Rückseite - fühlen Sie sich bitte ebenfalls herzlich gegrüßt:

„Stille Nacht, heilige Nacht!“ (Joseph Mohr)

Mit diesen Worten senden wir einen herzlichen Weihnachtsgruß in Ihr Haus.
Stille Nacht – in diesem Jahr ist Weihnachten für viele Menschen tatsächlich deutlich stiller als in anderen Jahren. Denn viele werden verzichten auf den Besuch von oder bei Familie & Freunden. Das ist nötig. Zugleich ist es hart. Besonders für die, die den Heiligen Abend in diesem Jahr unfreiwillig allein verbringen. Aber hier liegt auch die Pointe der Stillen Nacht: Gott ist dort, wo es einsam und kalt und wenig heimelig ist. Ausgerechnet in einem Stall wird er geboren. Ist mit denen, die frieren, die traurig sind und einsam.

Wir wünschen Ihnen in diesem Jahr besonders, dass Sie spüren: Gott kehrt mit seinem Segen ein in jedes Haus – auch in Ihres.

Und wenn es Ihnen in diesem Jahr zu still sein sollte, dann rufen Sie doch einfach an:

Ihre
Pastor Dirk Jonas, 05136/9727120
Pastorin Friederike Grote, 05136/81462
Pastor Valentin Winnen, 05136/8785554
Vikarin Anneke Kalbreyer, 05136/8783433
Diakonin Anja Schawohl, 05141/9519053
Pastorin Dorothea Wöller, 05085/7153
Gemeinschaftspastor Volkmar Günther, 05136/84444

PS: Wenn wir an den Weihnachtstagen zwischenzeitlich nicht zu erreichen sein sollten, versuchen Sie es einfach bei einer der anderen angegebenen Personen oder unter 0800 1110111 (Telefonseelsorge).

 

8. Weihnachtsbrief des Landesbischofs

Landesbischof Ralf Meister (Foto: Heiko Preller)

"Weihnachten 2020. Ist Ihnen in der Heiligen Nacht auch schon der schöne Holger begegnet?
Welcher Holger, fragen Sie? ..."

So beginnt der Weihnachtsbrief 2020 unseres Landesbischofs Ralf Meister.
Kopien des Briefes liegen am Heiligabend in der offenen St.-Pankratius-Kirche
zwischen 16.00 Uhr und 21.00 Uhr für Sie aus.
Sie können den Weihnachtsbrief aber auch hier herunterladen:

Weihnachtsbrief des Landesbischofs